Die Wiederauferstehung

Ein Hanomag-Stromlinienwagen stellte 1939 vier Weltrekorde für Diesel-PKW auf. Das in den Kriegswirren verloren gegangene Unikat wurde nun in rund sechs Jahren vom Arbeitskreis Technik- und Industriegeschichte in der Region Hannover, sowie durch die Hanomag-Interessengemeinschaft rekonstruiert. Bis auf wenige Restarbeiten am Interieur ist der voll funktionstüchtige Rekordwagen fertiggestellt. Auch die GTÜ hat sich an der Recherche und Finanzierung des ambitionierten Projektes beteiligt. weiterlesen »

Alpine Renault A 110 Berlinette von 1970

Allez, les bleues! Lauft, Ihr Blauen! Das ist ein klassischer Schlachtruf im französischen Sport. Nicht nur die gallische Fußball-Nationalmannschaft trägt das königliche Blau des bourbonischen Königshauses, auch französische Rennwagen waren seit Beginn des 20. Jahrhunderts im internationalen Motorsport zur besseren Unterscheidung in dieser Farbe lackiert. Rote Italiener, grüne Briten, weiße, später silberne Deutsche und so weiter: seit dem „Gordon-Bennett-Cup“ von 1902 waren die Rennfarben die Regel und wurden erst 1970 zugunsten der immer stärker werdenden Werbung der Sponsoren auf den Fahrzeugen aufgegeben. weiterlesen »

Die Silberpfeile aus Eisenach

Die DDR ist mittlerweile seit über einem Vierteljahrhundert Geschichte. Gerne werden zur Motorisierung der ostdeutschen Republik heute die Alltagsklassiker wie Wartburg und Trabant gezeigt, dazu die Motorräder von MZ, Mopeds von Simson und der Transporter Barkas. Wenn es dann auch noch um Renn- und Rallyesport geht, tauchen Werkswagen auf wie der Trabant RS 800 oder auch der Melkus, die Kunststoff-Flunder auf Wartburg-Basis in Kleinserie aus einer privaten Werkstatt. weiterlesen »

Das Fieber des Bildersammlers

„Es erinnert ein wenig an das Briefmarkensammeln in der Kindheit, und auch die Panini-Alben boten einen ähnlichen Reiz, wenn mitten in der Seite eine verdammte Lücke klaffte, die immer hässlicher wurde, je länger sie da war…“ weiterlesen »

Makel mit Ansage – Originale Lackierungen retten

Bei Glasurit in Münster-Hiltrup hat man vor einigen Jahren das „Classic Car Colour“ -Programm (CCC) aus der Taufe gehoben. Basierend auf einem riesigen Archiv an historischen Lackproben ist man nun gemeinsam mit den Markenclubs auf der Suche nach den richtigen Farbtönen für historische Kraftfahrzeuge. In unregelmäßigen Abständen lädt Jürgen Book, Chef dieser Sparte, die Oldtimerfreunde ein ins Lackkompetenzzentrum auf dem riesigen Werksgelände, um von den neuesten Entwicklungen zu berichten. weiterlesen »

Uropa Duck steht auf der Rétromobile in Paris

Der Urtypus der Ente, ein Vorserienmodell des Citroen 2CV von 1939, steht auf der Messe Rétromobile in Paris. Mario De Rosa von der Initiative Kulturgut Mobilität www.kulturgut-mobilitaet.de hat uns das Bild zur Verfügung gestellt, vielen Dank dafür! Es ist eine interessante Geschichte rund um eines der berühmtesten Autos der Welt: weiterlesen »

Mabeco – der falsche Indianer

Heute ist die Aufregung groß, wenn es um Markenpiraterie geht. Kommen doch Produkte aus Fernost in den Handel, an denen oft genug sogar die Markenembleme der dreist kopierten Vorbilder originalgetreu nachempfunden sind. Allerdings hat das eine große Tradition. Wie viele findige Konstrukteure gingen im Zeitalter der Industrialisierung aus deutschen Landen nach England, um etwas über die Verarbeitung von Stahl und Eisen zu erlernen? Oder gar über den Webstuhl und die Dampfmaschine? Diese wegweisenden Einflüsse auf die technische Entwicklung lassen sich heute kaum mehr nachvollziehen, sie müssen aber enorm gewesen sein. weiterlesen »

Sportlegende des Wirtschaftswunders: der Monza 3=6

Folgen sie doch einmal der eleganten Linie dieses Monza 3=6. Kann man sich vorstellen, dass dieses Sportcoupé, als man es im Sommer 1954 entwarf, nur als kleines Plastilin-Modell gestaltet wurde und es nie eine Zeichnung gegeben hat? Das war dereinst die hohe Handwerkskunst der Karosseriebauer bei Dannenhauer&Stauss in Stuttgart. weiterlesen »

Als die Kleinsten weg waren: unsere Weihnachtsgeschichte

Was es nicht gab, musste man sich halt selbst bauen. Rollermobil-Flotte aus dem Kinderzimmer von 1975.

Kleinstwagenfreunde bekommen in diesem Jahr zu Weihnachten wieder die schönsten Modelle geschenkt. Es gibt fast nichts in Miniatur, was es nicht gibt, bei freier Farbwahl in verschiedenen Maßstäben. Oldtimer-Magazine liefern reichlich Geschichten dazu, unzählige Fachbücher gehen auch noch der letzten Schraube auf den Grund und im Internet ist sowieso alles zu finden; vor allem auch das, was man eigentlich gar nicht gesucht hat. Fluch und Segen zugleich. weiterlesen »

Neu schon 1947 eine Kopie: Die BMW R 24

Diese wunderbar originale BMW R24 von 1949 hat uns unser www.oldtimer-app.com -Spezi Christian W. für die Datenbank geschickt, weil uns das Bild noch fehlte. herzlichen Dank dafür! Und dieses schöne und seltene Motorrad wollen wir Euch nicht vorenthalten. Und seht mal das Wetter, da freuen wir uns doch alle wieder drauf. weiterlesen »

1 2 3 22