Der ganze Laden kocht über – Ein Blick auf die Techno Classica in Essen

Hallo liebe Freunde der O-Y-app.com,

wir sind ja nun bereits den zweiten Tag auf der Techno Classica in Essen. Heute, Donnerstag, platzte der Laden bereits derart aus allen Nähten, dass sogar die Ausweichparkplätze in fünf KM Entfernung voll belegt waren. Daher können wir nur für das Wochenende empfehlen: Auswärts parken und dann mit der Straßenbahn zur Messe, die hält direkt vor dem Eingang West.

Wir haben heute Händler gesehen, die bereits am Donnerstag alle Autos am Stand verkauft haben. Porsche ist dabei die Marke der Stunde. Zwar geht auch die Überzeugung durch die Szene der Sachverständigen, dass manche Händler untereinander die Autos verschieben, um so den Markt anzuheizen, aber man kann jedenfalls eine deutliche Preisentwicklung ganz steil nach oben beobachten. Ein paar Beispiele gefällig, wo wir gerade bei den Stuttgartern sind? Porsche 356 Vor-A, ein Cabriolet von 1952, 225.000 Euro. Steht noch. 356 C Carrera 2 Coupé von 1963: 450.000,- das entsprechende Cabrio 850.000,-. Und sie gehen tatsächlich weg. Am Stand in Halle 12 ein extrem rares Porsche Glöckler Coupé von 1954, zu dessen Preis eine Anfrage erwünscht wird, wobei von 1,2 Mio gemunkelt wird, obwohl das Auto nicht über die originale Innenausstattung verfügt. Auffällig auch ein wahre Woge an exklusivsten Horch-Edelcabrios der ganz großen Serien, wo man sich fragt, ob das alles mit rechten Dingen zugeht.  Wunderschön bei BMW der Nachbau des Stromlinien-328 mit Touring Karosse von 1939, mit dem ein Klassensieg in LeMans eingefahren wurde, bevor Huschke von Hanstein mit Walter Bäumer die Mille Miglia gewinnen konnte. Hier jedenfalls steht man zum Nachbau, und er ist wirklich gelungen.

Motorräder gibt es kaum in Essen zu sehen, klar, der Schwerpunkt liegt auf den Automobilen. Ach ja, worüber wir uns auch gewundert haben: Das PreView-Ticket für den Mittwoch lag bei 40 Euro und dennoch war der Laden voll. Heute, am Donnerstag, war bereits mehr los als vor zwei Wochen in Stuttgart am Samstag. Essen ist und bleibt wohl das Maß der Dinge in der Hochglanz-Abteilung für Sammlerfahrzeuge in Deutschland. Wir empfehlen außerdem die Sonderschau zu 95 Jahren Zagato: Hinreißendes Blech, dem nur vereinzelt die Show noch an anderen Ständen gestohlen wird. Zum Beispiel mit einem Fiat Otto-Vu im Luxuskleid von Frua und einigen anderen, die für reichlich Aufsehen sorgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.