IMG_2636 Kopie

Die Wundertüte von Marxzell

Das Albtal in der Nähe von Karlsruhe hat ein Museum der ganz besonderen Qualität zu bieten. Auf über 3600 Quadratmetern zeigt die Sammlung der Familie Reichert einen so gewaltigen Fundus, dass man vermutlich mehrere Tage benötigen würde, auch nur ansatzweise einen echten Überblick zu bekommen. Dicht gedrängt stehen Autos, Motorräder und Traktoren, Maschinen und eigentlich alles, was sich aus früheren Zeiten sammeln lässt, bis hin zu Dampflokomotiven, Straßenbahnen und Sternmotoren aus abgestürzten Flugzeugen des 2. Weltkriegs…

Auch dieses Museum findet man natürlich in unserer Oldtimer-Youngtimer-App samt Routenplaner oder im Oldtimer-Museumsführer: http://www.oldtimermuseen.de/

Aber lassen wir doch einfach mal ein paar Bilder wirken…

IMG_2622 Kopie

Die Sammlung Reichert verfügt über eine große Flotte an Opel-Automobilen und Motorrädern aus fast 100 Jahren. Mit einem kleinen Vorkriegs-Opel 1200, der Jahrzehnte lang als Hühnerstall gedient hatte, begann einst auch die Sammelleidenschaft von Vater Reichert.

IMG_2620 Kopie

Traktoren, Maschinen, Emailschilder, eigentlich alles, was an Gebrauchsgütern das Leben in früheren Zeiten bestimmt hat – In Marxzell entdeckt man Dinge, die man noch nie gesehen hat.

DSC_1828 Kopie

Tore genug an allen Seiten der verschiedenen Gebäude, um Hunderte Fahrzeuge unterzubringen…

 

 

IMG_2680 Kopie

Auf den Emporen drängen sich dicht an dicht die Motorräder. Viel an „Brot und Butter“ aus allen Jahrzehnten der Motorisierung, aber auch echte Pretiosen wie Münch TTS, Indian, Harley und Raritäten von Marken, die man kaum je gehört hat.

 

IMG_2654 Kopie

Und seltene Kleinwagen en masse. Fuldamobil aller Baustufen, Victoria Spatz, Kleinschnittger F 125, Gutbrod Superior oder auch Goggomobil, BMW 600, Maico, Champion und selbst ein Meyra sind zu sehen.

IMG_2619 Kopie

Vorkriegs-Rolls-Royce, gleich drei hintereinander, aber auch alles andere, bis hin zu Feuerwehren und amerikanischen Straßenkreuzern. Dabei fast unsichtbar, ohne Kotflügel in der Ecke, ein BMW 328 von 1939…

IMG_2672 Kopie

Wo Platz ist, wird bebanst, wo Raum ist, wird ein Regal eingezogen und fröhlich weiter gestapelt. Superseltener Champion 400 von Holbein in Paderborn, dazu der Rahmen eines Maicomobils und jede Menge Reklameschilder.

IMG_2624 Kopie

Hier und da weht halt auch schon mal das Laub rein. Wie hier auf der Haube des Opel Admiral Modell 38/39

Unser Fazit: Unbedingt sehenswert! Aber nicht heulen, wenn´s mal rumpelt;-) Und so findet man komfortabel hin, mit unserer O-Y-App.com:

http://oldtimerapp.com/index.php?menu=8&id=806

 

3 Gedanken zu „Die Wundertüte von Marxzell

  1. pries, uwe

    hat mich sehr gefreut, so etwas zu sehen es muß nicht immer sinsheim sein, auch die kleinen sind die überraschungen. leider von hamburg etwas sehr weit mit dem auto. aber als auto-liebhaber muß das doch mal passen. ich wünsche ihnen weiterhin viel durchhaltevermögen und mut. gibt es evtl. etwas an info-material wäre für mich sehr gut wenn man etwas in der hand hat. vielen dank für evtl. zusendung U.Pries, Ostlandring 30, 21465 reinbek. mfg. Ihr U.Pries

    Antworten
    1. Redaktion Beitragsautor

      Hallo und vielen Dank für die Blumen! Info gibt es reichlich über die direkte Homempage des Museums Marxzell. Einfach mal in unserer Datenbank auf Museen klicken, dann Marxzell eingeben und schon ist der direkte Link da.

      Viele Grüße

      Achim

      oldtimerapp-com

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.