Classic Expo, die Messe in Salzburg: Ein kleiner Rundgang

Erster Tag bei der Classic Expo in Salzburg, der großen Messe im nordwestlichen Österreich an der Grenze zu Bayern.

IMG_9780 Kopie

Ein ganzer Reigen an wilden Schnitzer-BMWs

Deutlich mehr Autos als im Vorjahr werden gezeigt, der Anteil an Motorrädern ist traditionell verschwindend gering. Dazu ein ordentliches Angebot an Ersatzteilen und Restaurationsmaterial.

IMG_9789 Kopie

Porsche, Porsche, Porsche… Hier 904 Carrera GTS, dahinter 550 Spyder und (li.) 356 A

Besonders auffällig ist in diesem Jahr das hohe Aufkommen an Klassikern von Porsche. Dabei überwiegen deutlich die frühen 911er F-Modelle, einige sehr kostspielige 356er sind auch dabei, hauptsächlich Pre-A Knickscheiben und A-Modelle der Serien 1 und 2. Auch 550, 904 und 906 werden angeboten. Die 911er, vor allem die Modelle von vor 1968 mit kurzem Radstand, reißen inzwischen allesamt die 100.000er Marke. Pre-A von vor 1955 werden für bis zu 300.000 aufgerufen. Rennsportmodelle nur noch auf Anfrage mit Stuhl daneben, um sich zu setzen.

IMG_9799 Kopie

Eine große Jaguar-Schau mit über 30 Fahrzeugen ab 1936 ist zu sehen, dabei Mk V, VI, VII, IX, X, XK 120, 140, 150 als OTS, DHC, FHC, E-Type, 1, 2, 3, D-Type, E-Lightwight, SS 100, XJ, XJS…

Auffällig in diesem Jahr auch die Ausstellung zahlreicher erlesener Klassiker aus der Alpenrepublik. Mehrere Steyr 220 und Vorkriegs-Austro Daimler bis hin zum Roadster von Bergkönig Hans Stuck persönlich.

Echte Raritäten auch am Stand der AUTOSTADT in Wolfsburg: Ein Rheumaklappen-Brezelkäfer von 1951 mit Schweizer Pick-Up-Umbau von Beutler, dazu der umwerfende Cisitalia von 1950, dessen Geschichte auch mit dem Hause Porsche verbunden ist.

IMG_9778 Kopie

Superselten: Der Beutler-Pick-Up des VW Brezels der AUTOSTADT in Wolfsburg.

Sonderausstellungen gibt es dazu, eine große Flotte an frühen Jaguar ist zu sehen, dazu viele historische LKW, aber auch ein Fuhrpark der heißen Schnitzer-BMW ist ausgestellt.

Uns sind auch einige besondere Fahrzeuge am Rand aufgefallen. So gibt es einen Porsche 356 Roadster zu sehen, der von D´Ieteren in Belgien gefertigt wurde, was kaum bekannt ist. Keine 500 Stück entstanden beim belgischen Großimporteur, der bis heute aktiv ist.

356 Roadster D´Ieteren Kopie

Fällt nur auf, wenn man ganz genau hinsieht: 356 T5 Roadster von 1961, gefertigt bei D´Ieteren in Belgien.

Gut gefällt uns auch ein Audi Typ UW Sechszylinder von 1933-34, (Titelbild) ein Gläser-Cabriolet aus Dresden, selten genug zu sehen, außerdem gibt es natürlich ganze Kolonnen an exklusiven Sportwagen, aber auch sehr schöne alte Alltagsfahrzeuge an den vielen Clubständen der österreichischen Szene.

IMG_9869 Kopie

Unser Messestand in Salzburg, gemeinsam mit dem Cabriodoktor aus Wels in Österreich.

Am Samstagnachmittag wird nun die große Auktion des Dorotheums erwartet. Davon berichten wir später.

IMG_9867 Kopie

Fest für Allradfans: Über 20 Steyr-Puch Pinzgauer aus Militärbeständen kommen zur Auktion!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.