15524 BMW 328

BMW, die Bayerischen Motorenwerke, feiern in diesen Tagen ihren 100. Geburtstag!

Gustav Otto, Sohn des Motorenpioniers Nikolaus August Otto, beschäftigte sich bereits seit 1909 in München mit dem Bau von Flugzeugen. 1916 gingen seine „Gustav Otto Flugmaschinenwerke“ in Konkurs und wurden mit der Rapp Motorenwerke GmbH zur Bayerischen Flugzeugwerke AG fusioniert. Die amtliche Registrierung erfolgte am 7. März 1916, vor nunmehr 100 Jahren. Kurz darauf wurden diese Bayerischen Flugzeugwerke „BFW“ in Bayerische Motorenwerke „BMW“ umbenannt.

weiterlesen »

IMG_2636 Kopie

Die Wundertüte von Marxzell

Das Albtal in der Nähe von Karlsruhe hat ein Museum der ganz besonderen Qualität zu bieten. Auf über 3600 Quadratmetern zeigt die Sammlung der Familie Reichert einen so gewaltigen Fundus, dass man vermutlich mehrere Tage benötigen würde, auch nur ansatzweise einen echten Überblick zu bekommen. Dicht gedrängt stehen Autos, Motorräder und Traktoren, Maschinen und eigentlich alles, was sich aus früheren Zeiten sammeln lässt, bis hin zu Dampflokomotiven, Straßenbahnen und Sternmotoren aus abgestürzten Flugzeugen des 2. Weltkriegs…

weiterlesen »

DOR Ostseetour

Ostseefjord HistoTour 2016 – Der Frühling kommt!

 

Saisonauftakt am schönsten Meeresarm der Ostsee

28. April – 1. Mai.

Auch der längste Winter ist einmal vorbei. Ende April freuen sich unsere Partner von den Deutschen Oldtimer-Reisen auf die erste HistoTour des neuen Jahres, hoch im Norden. Sanfte Hügel, sattgrüne Wälder und Weiden, herrschaftliche Gutshöfe, vielfältige Strände und romantische Badebuchten: Das ist die Urlaubsregion rund um den Ostseefjord Schlei. Hier lässt sich in der Natur herrlich entschleunigen: Für eine genussreiche Reise im Old- und Youngtimer bietet die Landschaft zwischen Geltinger Bucht und der Halbinsel Schwansen, entlang von Schlei und Ostsee das geeignete Umfeld. Den Traditionsfischern in die Reusen schauen, Noore und Moore entdecken, auf den Spuren der Wikinger und Angeliter touren – die Ostseefjord HistoTour bietet vielfältige Erlebnisse in Deutschlands hohen Norden.

weiterlesen »

IMG_1679 Kopie

Porsche bei der Targa Florio – mit Austro-Daimler bereits 1922 eine Erfolgsgeschichte

In der aktuellen AUSTRO CLASSIC: http://austroclassic.at/

Der Austro-Daimler ADS-R von 1922 steht nicht ohne Grund im Porsche-Museum in Stuttgart. Ferdinand Porsche entwickelte als Generaldirektor von Austro-Daimler diesen Rennwagen als 598kg-Leichtbaukonstruktion mit einem 1,1-Liter Vierzylinder samt Königswelle und doppelt obenliegenden Nockenwellen, hemisphärisch angeordneten Ventilen und Doppelzündung. Das Projekt fand finanzielle Unterstützung durch einen Anteilseigner von Austro-Daimler, Graf Alexander „Sascha“ Kolowrat-Krakowsky. So erhielt der Rennwagen, mit dem sogleich ein doppelter Klassensieg bei der Targa Florio eingefahren werden konnte, den Namen „Sascha“, mit dem er in Österreich ungeheuer populär wurde. Das lag allerdings nicht nur an den 43 Rennsiegen, sondern wohl auch an der Aura des Adligen, der als einflussreichster Pionier der österreichischen Filmindustrie gilt.

weiterlesen »

DSC_1063 Kopie

Saisonauftakt in Bremen – unsere persönlichen Favoriten

Die Bremen Classic Motorshow hat am Freitag ihre Tore geöffnet. Wir sind nun zum dritten Mal dabei und finden, dass sich diese frühe Messe des Nordens ordentlich entwickelt hat. Trotz lausigen Wetters haben bereits zum Auftakt viele Klassikerfreunde den Weg in die Messehallen gegenüber des Hauptbahnhofs gefunden.

weiterlesen »

904 GTS

Wir sind im aktuellen Porsche Fahrer Magazin

Der Porsche Carrera GTS, intern 904 genannt, wurde 1963 als Nachfolger des 718 als GT-Wagen konstruiert und als letzter Serienwagen von Porsche mit dem Vierzylinder-Königswellenmotor aus der Feder von Ernst Fuhrmann ausgestattet. Außerdem wurden Werksrennwagen mit Sechs- und Achtzylinder-Boxermotoren bestückt. In einem Stahlblech-Kastenrahmen mit BASF-Kunstoffkarosserie wurde die Maschine im Mittelmotorprinzip vor dem Getriebe abgeordnet. Der Rennwagen mit Straßenzulassung und bis zu 270 PS bei einem Leergewicht zwischen lediglich 570 bis 650 kg erreichte, je nach Ausführung, bis zu 260 km/h. Porsche dominierte Mitte der Sechziger Jahre damit das internationale Renngeschehen in den entsprechenden Klassen.

weiterlesen »

IMG_9719

Die Klassiker-Saison 2016 schleicht sich an…

So langsam kommt die Saison 2016 in Schwung. Übernächstes Wochenende freuen wir uns auf die Classic Motorshow in Bremen, wo wir am Samstag, 6. Februar, bei unseren Partnern von der GTÜ am Messestand als Oldtimer-Experten für den ganzen Tag anwesend sein werden. Falls Ihr diese erste große Messe im Jahreslauf besuchen möchtet, dann schaut doch mal vorbei!

weiterlesen »