PS: ICH LIEBE DICH – ein Rundgang durch den Düsseldorfer Kunstpalast

Im Düsseldorfer Kunstpalast an der nördlichen Rheinpromenade ist noch bis zum 10. Februar 2019 eine bemerkenswerte Ausstellung zu sehen, die vor wenigen Jahren so wohl noch nicht möglich gewesen wäre. Unter dem Titel „PS: ICH LIEBE DICH“ wird das Sportwagen-Design der späten 40er bis in die 70er Jahre gefeiert. 30 Klassiker von besonderer Qualität werden gezeigt und ziehen einen roten Faden durch die Sportwagen-Linienführung jener Jahre, als man noch Gas geben konnte, ohne gleich verteufelt zu werden. weiterlesen »

BMW-Sonderausstellung im Pantheon Basel

Die Ausstellung öffnet am Sonntag, 28. Oktober 2018 im Pantheon Basel, wir waren schon für Euch dabei! Es wird ein Querschnitt durch die berühmtesten BMW seit Ende der 20er Jahre. Vom frühen 315 über die Sechszylinder der 30er Jahre, dazu mit den großen Coupés und Cabriolets der 50er Jahre. weiterlesen »

Der Beau aus Chemnitz – Eine Ausfahrt mit dem Wanderer W25 Roadster

Strahlendes Oktoberwetter an der Mosel, die Nachmittage noch deutlich über 20 Grad – was gibt es da Schöneres als eine Ausfahrt mit dem passenden Oldtimer? Wir haben es diesmal besonders gut getroffen und durften uns mit einem Wanderer W25 Roadster auf den Weg an den Fluss machen, um Werbefotos für das neue Museum „Zylinderhaus“ in Bernkastel-Kues umzusetzen. Dabei geht es zwar auch um die große Auto Union-Sammlung im Museum, aber gerade der W25 Roadster gehört nicht in den Bestand der Ausstellung, sondern ist rein privat – allerdings als Fotomotiv natürlich eine Wucht! weiterlesen »

Der Krupp – Soundcheck

Viel zu selten wagen wir den Ausritt in die Nutzfahrzeugszene. Aber an diesem  dritten Wochenende im September trafen sich die Freunde der Südwerke- und Krupp-LKW im westfälischen Anröchte auf dem Gelände der Spedition Hecker. Eine große Ausfahrt durch das Hochsauerland mit großer Pause bei Mercedes Witteler in Brilon und anschließender Fahrt über die alte Bergrennstrecke bei Nuttlar gaben uns Gelegenheit, einmal die grundverschiedenen Motoren laufen zu hören. Dazu haben wir einen kleinen Clip gedreht. weiterlesen »

Eine große Runde mit dem Amphicar

Zum vierten Geburtstag des PS.Speichers in Einbeck wurde am Samstag, 21. Juli, die PS.Speicher-Rallye durch die reizvolle Landschaft des Weserberglandes ausgetragen. Wir von der Oldtimer-App freuen uns ganz besonders, dass uns ein seltener Schwimmwagen der 60er Jahre anvertraut wurde. weiterlesen »

Ein in Deutschland fast unbekanntes Sportcoupé

DB Deutsch & Bonnet HBR 5 Coach von 1958

Beim 6. Schumann Classic Day am Sonntag, 8. Juli in Dortmund-Hörde war auch eine ausgesprochene Rarität aus Frankreich zu erleben: ein DB Deutsch & Bonnet HBR 5 Coach von 1958. Dieses Sportcoupé aus Champigny, im Osten von Paris, wurde von 1954 bis 1961 in gerade einmal 430 Exemplaren gefertigt. weiterlesen »

6. Schumann Classic Day am Sonntag, 8. Juli 2018

Klassische Fahrzeuge aus allen Epochen, vom liebenswerten Kleinstwagen bis zur mondänen Luxuskarosse, kommen  am nächsten Sonntag unter dem gigantischen Denkmal des alten Hochofens auf Phoenix-West in Dortmund-Hörde zusammen. Dann nämlich startet bei freiem Eintritt der mittlerweile 6. Schumann Classic Day, das große Oldtimer-Festival für die ganze Familie. weiterlesen »

Die Wiederauferstehung

Ein Hanomag-Stromlinienwagen stellte 1939 vier Weltrekorde für Diesel-PKW auf. Das in den Kriegswirren verloren gegangene Unikat wurde nun in rund sechs Jahren vom Arbeitskreis Technik- und Industriegeschichte in der Region Hannover, sowie durch die Hanomag-Interessengemeinschaft rekonstruiert. Bis auf wenige Restarbeiten am Interieur ist der voll funktionstüchtige Rekordwagen fertiggestellt. Auch die GTÜ hat sich an der Recherche und Finanzierung des ambitionierten Projektes beteiligt. weiterlesen »

Alpine Renault A 110 Berlinette von 1970

Allez, les bleues! Lauft, Ihr Blauen! Das ist ein klassischer Schlachtruf im französischen Sport. Nicht nur die gallische Fußball-Nationalmannschaft trägt das königliche Blau des bourbonischen Königshauses, auch französische Rennwagen waren seit Beginn des 20. Jahrhunderts im internationalen Motorsport zur besseren Unterscheidung in dieser Farbe lackiert. Rote Italiener, grüne Briten, weiße, später silberne Deutsche und so weiter: seit dem „Gordon-Bennett-Cup“ von 1902 waren die Rennfarben die Regel und wurden erst 1970 zugunsten der immer stärker werdenden Werbung der Sponsoren auf den Fahrzeugen aufgegeben. weiterlesen »

1 2 3 23